Wenn sich das Kirchenjahr dem Ende zuneigt – von Allerheiligen bis Christkönig 

 

Allerheiligen und Allerseelen

Zu Allerheiligen gedenkt die katholische Kirche aller Verstorbenen, die bereits im Himmel sind und für die kein eigener Gedenktag festgelegt wurde. Wir dürfen darauf vertrauen, dass manche unserer vorangegangenen Lieben zu den Heiligen gehören, auch wenn die Kirche keinen Heiligsprechungsprozess über sie geführt hat, weil ihr Leben im Dienst an Gott und den Menschen so im Verborgenen geblieben ist.

In unserer Pfarre wird bei der Hl. Messe am Allerseelentag besonders an die Verstorbenen des abgelaufenen Jahres erinnert. Pfarrgemeinderäte lesen für die Einzelnen eine Fürbitte und mit den Worten „Wir zünden eine Kerze für NN an und denken an sie“ ein Licht auf den Altar gestellt. Im heurigen Jahr brannten schließlich 20 Kerzen in Erinnerung an jene Menschen, die nun nicht mehr unter uns sind.

 

Minisonntag16Christkönigssonntag 2016 – Fest für Ministranten und Kirchenchor

Am letzten Sonntag im Kirchenjahr feiern die Katholiken das Fest Christkönig, traditionell ein Fest der Jugend, in Kaumberg auch der Abschluss des Ministrantenjahres. Zum Dank für ihren Dienst am Altar bekommen die Ministranten und Ministrantinnen nach der hl. Messe ihre Belohnung. Im Namen der ganzen Pfarrgemeinde bedankte sich Pfarrer Jozef Hurák für ihren Einsatz während des ganzen Jahres und bei den Eltern, die sie dabei unterstützten. Die fleißigsten Ministranten im vergangenen Jahr waren auch heuer wieder die Brüder Zechner: 1. Tobias, 2. David und 3. Lukas

Von vier Ministranten mussten wir uns verabschieden. Pfarrer Jozef bedankte sich bei Albin Brandstätter, Franz Mayerhofer, Matthias Schmoll und Lukas Zechner für die langjährige Bereitschaft, am Altar zu dienen und wünschte ihnen alles Gute und Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

 

Caecilia16Pfarrer Jozef Hurák ergriff am Sonntag, 20. November 2016 auch die Gelegenheit, allen Mitgliedern des Kirchenchores, den Chorleitern, Organisten und Musikern im Namen der ganzen Pfarrgemeinde ein herzliches „Vergelt’s Gott“ zu sagen. Als Anerkennung für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft beim Kirchenchor erhielten eine Urkunde vom Bischof der Diözese St. Pölten: Apollonia Grandl, Elisabeth Konrad, Elisabeth Pfeiffer-Lintner, Maria Simon, Irmgard Zagler und Anna Zechner. Chorleiter Walter Halbwax überreichte jeder Sängerin einen Blumengruß und wünschte weiterhin viel Freude beim Singen in der Gemeinschaft.

Fotos: Doris Radinger