Brücken bauen

Brücken bauen

 

Herr, viele Brücken liegen hinter mir.

Manchmal war es nicht leicht,

über sie zu gehen.

Manchmal war es nicht leicht,

neue Brücken zu bauen.

Ich möchte Dir danken für das, was gut war,

für gelungene Begegnungen,

für überwundene Schwierigkeiten,

für beglückende Erfahrungen.

 

Ich möchte Dich bitten für die Brücken,

die vor mir liegen:

Ich weiß nicht, ob die Brücken standhalten.

Ich weiß nicht, ob ich es schaffe,

Brücken zu bauen, wo die Gräben schon sehr tief sind.

Aber ich wünsche mir, dass Du, GOTT,

mich führst und trägst.

 

Dann will ich weitergehen.

Mal mutig und auch mal zaghaft.

Wenn Du mit mir gehst,

brauche ich mich nicht zu fürchten.

 

(Text: Maike Masslich, aus missio/alle welt 6/14)