Der Pfarrer von Kaumberg, Mag. Slavomir Dlugos, ist auch Assistent am Institut für Moraltheologie der Katholischen Fakultät/Universität Wien. Auf seine Einladung hin machten die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Institutes vergangenen Mittwoch einen Ausflug ins obere Triestingtal. Die Gruppe besichtigte die Araburg, wo Altbürgermeister Johann Deimbacher einen Überblick zur Geschichte von Burg und Pfarre vortrug. Am Abend hatte P. Slavomir noch zu einem gemeinsamen Gottesdienst in die Pfarrkirche geladen und tatsächlich füllten die Gläubigen das Gotteshaus bis auf den letzten Platz. Die Chefin des Institutes, Fr. Dr. Sigrid Müller, erklärte in einer kurzen Ansprache die Aufgaben der Moraltheologie. Sie zeigte sich auch überaus beeindruckt von der so offensichtlich lebendigen Kaumberger Pfarrgemeinde. Besonders gerührt waren die Arbeitskollegen von Mag. Dlugos, dass trotz Wochentag weit über 20 Ministranten zu dieser Hl. Messe mit "ihrem" Herrn Pfarrer gekommen waren. Zum Ausklang besuchten die Wissenschafter noch den Bergheurigen der Fam. Schuh in Kaumberg - von dort stammen schließlich auch Kaumbergs fleißigste Ministranten, Michael und Lukas Schuh.