Vor 50 Jahren wurde als einziger Kaumberger seit Menschengedenken P. Sighard (Franz) Schachner zum Priester geweiht. Dieses außergewöhnliche Ereignis sollte auch in seiner Heimatgemeinde entsprechend gefeiert werden.

 

Höchstmögliches Fest zum Priesterjubiläum - die Eucharistiefeier bei der Sonntagsmesse
Abt Matthäus Nimmervoll zelebrierte gemeinsam mit dem Jubilar, Pfarrer Jozef Hurák, dem ehemaligen Pfarrer von Kaumberg, Dr. Slavomir Dlugoš, sowie P. Amadeus Degenhart und Univ. Prof. Dr. Friedrich Schleinzer, welcher die Festpredigt hielt.  Er sprach über den Wandel des Priesterbildes in den vergangenen 50 Jahren und die Veränderungen in der Gesellschaft, welche sich im Gleichnis des heutigen Evangeliums vom Sämann (Mt 13,1 - 9, 18 - 23) wiederspiegeln. Im Laufe eines Priesterlebens könne man nur versuchen, guten Boden zu bereiten, auf dem Gottes Samen fruchtbar werden kann.

 

Musikalischer Leckerbissen

Als musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sang der Kaumberger Chor unter Hubert Pfeiffer die "Kleine Orgelsolomesse" von Joseph Haydn, begleitet an der Orgel von Daniel Fischer und getragen von Streichern des Badener Theaterorchesters. Die junge Kaumbergerin Anna Grandl brillierte wieder mit einem großartigen Sopransolo.

 

Gratulationen
Für den Pfarrgemeinderat gratulierten Hans Zagler und Elisabeth Hofmann dem Jubilar und überreichten einen Bauernkorb als kleine Anerkennung für seine Hilfsbereitschaft bei Seelsorgsaushilfen in Kaumberg. Auch Bürgermeister Michael Singraber bedankte sich bei P. Sighard im Namen der Gemeinde und wünschte  Gesundheit und Gottes reichen Segen.
Eine Nichte des Priesters brachte mit launigen Anekdoten aus P. Sighards Jugendzeit die ganze Kirchenversammlung zum Lachen.
Letztendlich schilderte der Jubilar selbst seinen Werdegang und bedankte sich noch bei allen, welche zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Das vorbildliche Engagement für einen kirchlichen Anlass zeige auch die Bedeutung des Glaubenslebens in der Pfarrgemeinde.


Unter schattigen Bäumen am Kirchhof warteten die Kaumberger Frauen mit leckeren Broten, köstlichen Mehlspeisen und bodenständigen Getränken auf.  Im Rahmen der traditionell reichlichen Agape nach der Festmesse beglückwünschten Bürgermeister und Pfarrgemeinderat auch den ehemaligen Pfarrer von Kaumberg, Slavomir Dlugoš, welcher erst kürzlich mit der höchsten Auszeichnung "summa cum laude" zum Doktor der Theologie promoviert hatte.

 

IMG_8043_480