Mobilität - bei uns und anderswo

Eine spontane Spritztour über die Grenze, nach der Arbeit ins Auto und sofort heim, noch schnell ein paar Semmeln fürs Frühstück holen... jederzeit persönliche Mobilität ist für die allermeisten bei uns völlig selbstverständlich geworden.

 

In den ärmeren Ländern des Südens sind Kraftfahrzeuge sogar für Ärzte und Priester oft unerschwinglicher Luxus. Deshalb unterstützt die MIVA mit der alljährlichen Christophorusaktion den Ankauf von Autos und LKWs in den Missionsländern.

 

Hilfreicher Segen für Fahrzeuge und Lenker

Aus Anlass der Christophorussammlung hatte Pfarrer Jozef heuer zu einer Fahrzeugsegnung auf den Marktplatz eingeladen, die gerne angenommen wurde. In den einleitenden Gebeten und Fürbitten erinnerte er daran, wie sehr gerade im Straßenverkehr christliches Verhalten gefragt ist - Rücksichtnahme auf die Schwächeren und geduldige Gelassenheit.

 

Ganz im Sinne des Liedes, das zum Abschluss der Sonntagsmesse gesungen wurde:

"An allen Tagen, Herr, werde ich umsichtig fahren; jedem behilflich sein, Frieden und Höflichkeit wahren..."