Frau Religionslehrerin Monika Kohlbacher hatte mit den Kindern der 2. Volksschulklasse für die Fastenzeit 2012 eine Kreuzwegandacht vorbereitet. Abwechselnd lasen die Erstkommunionkinder kurze Texte vor, geführt von Pfarrer Jozef. Jeder Kreuzwegstation war ein treffender Begriff zugeordnet, als Beispiel die erste Station:

 

Jesus wird zum Tod verurteilt

VERURTEILEN geht manchmal leicht und schnell. Nur weil ich klein oder groß, dick oder dünn bin. Dann bin ich ein schwarzes Schaf, ein Sündenbock. So fühle ich mich auch - ganz einsam.

Jesus wird verurteilt, weil er anders redet und handelt als viele Menschen. Er ist der Sündenbock für andere, für uns.

(Text: Religionsbuch der Wiener Reihe, Jäggle)

 

Berührend der Abschnitt um Jesu´ Sterben, bei dem nur mittels Fragen die Trauer und Verzweiflung besonders eindringlich vermitteln wurde.

Denn angesichts scheinbar sinnlosen Leidens ringen auch Erwachsene mit dem WARUM?

 

  • IMG_4332
  • IMG_4311
  • IMG_4306
  • IMG_4330
  • IMG_4318
  • IMG_4315
  • IMG_4327
  • IMG_4325
  • IMG_4322
  • IMG_4305
  • IMG_4324
  • IMG_4335
  • IMG_4331
  • IMG_4307
  • IMG_4313