Unterwegs für eine gerechtere Welt

Alte Tradition

Die Dreikönigsaktion (Sternsingen) verbindet alpenländisches Brauchtum zur Weihnachtszeit mit aktuellen globalen Anliegen.

In Kaumberg ziehen am 6. Jänner 2012 die Ministranten in Gruppen von Haus zu Haus und bringen mit Weihrauch und geweihter Kreide den Segen des Jesuskindes zu den Menschen. Gleichzeitig sammeln die Kinder für Projekte in Entwicklungsländern.

 

Neue Projekte

Damit wird etwa Straßenkindern in Kenia eine Schulausbildung ermöglicht, was ihnen in Zukunft ein menschenwürdiges Leben sichert. Mit der finanziellen Unterstützung aus der Dreikönigsaktion können Bauernfamilien in Uganda ihre Lebensmittel auf eigenem Land erwirtschaften. Solche und ähnliche Projekte machen die Welt ein klein wenig gerechter.

Dafür treten die Sternsingermädchen und –buben ein, wenn sie ihren Spruch „…bedenkt, dass ihr der Mission, nicht unser, schenkt“ den Hausleuten ans Herz legen.

 

Win-win-Situation

Dass die wunderbar geschminkte Ministrantenschar an diesem Tag auch besonders viel Spaß erlebt, ist der zweite positive Effekt der Dreikönigsaktion!

IMG_2577 IMG_2573 IMG_2570 IMG_2574 IMG_2571 IMG_2576 IMG_2572 P1060628 P1060629