Zelten im Pfarrgarten mit Spiel und Spaß

10.08.14Als Dankeschön für den Dienst am Altar hatte Pfarrer Jozef Hurák seine Ministranten und Ministrantinnen zu einer Übernachtung im Zeltlager samt Rahmenprogramm in den Pfarrgarten geladen.

Zeltlager unter Bäumen

Insgesamt 20 Kinder und Jugendliche waren gekommen, als am Sonntag, 10. August Nachmittag mit Pfarrers und der Väter Hilfe die Zelte aufgebaut wurden. Zum Glück spielte auch das Wetter mit und das Zeltlager unter den Bäumen des Pfarrgartens bot schließlich einen romantischen Anblick. Während die Vorbereitungen für das Lager noch im Gang waren, hatte David Simon schon den Griller in Betrieb gesetzt und bereitete Würstl und Koteletts für die ganze Truppe. Zum Schmausen fanden sich Erwachsene und Kinder im ehemaligen Holzlager des Pfarrhofes ein. Der Raum ist von Steinmauern umgrenzt, unter Dach und nach Süden offen, nun fein mit Platten ausgelegt und ideal für solche Aktivitäten.

dscn2663 dscn2669 dscn2671 dscn2649 dscn2673 dscn2655 dscn2659 dscn2652 dscn2658 dscn2650 imag3214 imag3213 dscn2670 imag3211 imag3210 dscn2660

Fotos von Thomas Grasl

Spiel und Spaß bis in die Nacht

Nach dem Abendessen tobte sich die Gruppe am Spielplatz bei der Volksschule aus, belagerte die Wippen und Fußballtore oder maß sich mit Pfarrer Jozef am Beach-Volleyballplatz.

Dieser hatte prophezeit, dass die Kinder diese Nacht gar nicht schlafen würden, doch spät nach Mitternacht war die Müdigkeit groß genug und nur noch vereinzeltes Schnarchen war beim Zeltlager zu vernehmen.

dscn2709 dscn2717 dscn2714 imag3215 dscn2696 imag3221 imag3222 dscn2711 dscn2719 dscn2699 dscn2685 dscn2677 dscn2679 dscn2680 dscn2688 dscn2693

Fotos von Thomas Grasl

Wer fürchtet sich vorm Flying Fox?

Am nächsten Morgen lachte trotz schlechter Wetterprognose die Sonne vom Himmel. Karin Fischer und Martina Zechner sorgten für ein ausgiebiges Frühstück, wo die Mädels und Burschen tüchtig zulangten.

Dann ging es per Autobus nach St. Veit in den Kletterpark. Als erwachsene Begleiter schwangen sich Thomas Grasl sowie Martina und Alois Zechner mit den Kindern in luftige Höhen, während Pfarrer Jozef und Karin Fischer als Bodenpersonal auf Sicherheit achteten. Fest verzurrt, aber immer wieder mit den Beinen in der Luft hangelten sich Buben wie Mädchen durch die verschiedenen Kletterparcours. Da waren die „Flying-Fox“ – Strecken (man saust auf bis zu zehn Metern Höhe am Seil hängend von einem Baum zum nächsten) fast schon Erholung! In der Gemeinschaft spornte einer den anderen an und während sich alle gegenseitig ermutigten, genoss die Truppe einen spannenden Vormittag, der ganz ohne Blessuren, aber mit viel Spaß ablief.

Ein bisschen müde und ziemlich hungrig langte die Ministrantenschar samt Begleitung schließlich in der Pizzeria in Hainfeld ein. Genau rechtzeitig begann es zu tröpfeln – alle hatten fertig gespeist und bestiegen nun gerne den Bus, der sie wieder zum Pfarrhof Kaumberg brachte.

dscn2739 dscn2734 dscn2758 dscn2773 dscn2738 dscn2768 dscn2723 dscn2726 dscn2766 dscn2746 dscn2735 dscn2756 dscn2721 dscn2728 dscn2760 dscn2727

Fotos von Thomas Grasl