IMG 1896Palmsonntag und Karwoche 2015

Trotz unfreundlichem Wetter starteten die Feierlichkeiten zur Karwoche am Palmsonntag auf dem Marktplatz, wo Pfarrer Jozef Hurák die Palmzweige segnete, um dann mit der Schar der Gläubigen in feierlicher Prozession zur Pfarrkirche zu ziehen. Gleich nach der Hosianna-Stimmung folgt die Leidensgeschichte. Am Nachmittag hatte die Landjugend die Kreuzweggestaltung übernommen, mit rhythmischen Liedern und Texten, die zum Nachdenken anregten.

Bei der feierlichen Abendmesse am Gründonnerstag erinnern sich die Christen an Jesu Abendmahl vor Beginn seiner Passion. Er setzte dabei das Sakrament der Eucharistie ein. Nach christlichem Glauben wird aus Brot und Wein Leib und Blut Christi – mit jeder heiligen Wandlung.

Am Karfreitag gedenkt die ganze Christenheit des Leidens und Sterbens Jesu. Als spezifisch Kaumberger Tradition hat sich seit 2007 an diesem Tag eine Männerwallfahrt etabliert. Auch heuer wanderte eine Gruppe Männer und Burschen von Kleinmariazell nach Kaumberg. An Wegkreuzen und Kapellen entlang des Weges beteten sie die Kreuzwegstationen als Karfreit15Vorbereitung auf die Feier in der Pfarrkirche, die um 3 Uhr Nachmittag – der Todesstunde Jesu – beginnt.

Für unsere Ministranten bildet das Ratschen in der Karwoche einen Höhepunkt im Kirchenjahr. Die „Großen“ machen selbst die Einteilung, und mit Unterstützung eines gut organisierten Netzwerkes von Helfern und Helferinnen besuchen die Kinder mit ihren Holzinstrumenten die Wohnhäuser und Gehöfte im ganzen Gemeindegebiet.