Kirche altPfarrkirche seit über 750 Jahren

Seit Menschengedenken feiert Kaumberg das Fest der Kircheneinweihung am letzten Sonntag im September. Unser Pfarrpatron ist der Erzengel Michael, dessen Gedenktag die Kirche am 29. September begeht.

Im Jahre 1256 wurde unsere Kirche in der Chronik des Klosters Mariazell in Österreich erstmals urkundlich erwähnt, um 1280 scheint Kaumberg im Einkünfteverzeichnis der Diözese Passau bereits als eigenständige Pfarre auf. Die Bevölkerung unserer Ortschaft hat hier vor mehr als 750 Jahren eine Kirche gebaut, aus Steinen der Umgebung, gedeckt mit Holz aus den Wäldern der Region und mit einfachen technischen Mitteln. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert, umgebaut, in Stand gehalten, wozu auch die heutige Generation verpflichtet ist. Wie viele Kaumberger Kinder sind hier im Namen Christi getauft worden, wie oft haben hier Mann und Frau den Bund fürs Leben geschlossen? Und wie oft läuteten die Glocken, weil jemand aus der Gemeinde sein irdisches Dasein beendete? Es müssen tausende Menschen gewesen sein, für die unsere Pfarrkirche zum Hl. Michael Zeugin und Ort der wichtigsten Lebensstationen war und bis heute ist.

Dass dies auch die nächsten Jahrhunderte so bleibe, der Hl. Michael der ganzen Bevölkerung von Kaumberg Schutz und Glaubensstärke verleihe, darum bitten wir alljährlich beim Kirchweihfest.

Pfarrstandl2015

Foto: Prof. R.P.Herold

Auch heuer gab es beim anschließenden Bauernmarkt wieder ein Pfarrstandl zugunsten des Spendenfonds für die geplante Innenrenovierung der Pfarrkirche. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern und für jegliche Unterstützung!