Palm22MarktPalmsonntag mit Jugendkreuzweg 

Mit dem Palmsonntag mündet die Fastenzeit in die Karwoche, in Vorbereitung auf das höchste Fest der Christenheit, Ostern. Nach zwei Jahren Corona bedingter Pause war heuer in der Pfarre Kaumberg wieder die traditionelle Palmprozession möglich.

Erwartungsvoll stehen Gläubige und Kirchenchor am Palmsonntag, 10. April 2022, bereits am Marktplatz, als Pfarrer Slavomir mit Mesner und 25 Ministranten und Ministrantinnen einzieht. Ein freudvolles Evangelium von der Begeisterung der Menschen in Jerusalem, dann segnet der Seelsorger die Palmzweige und Palmbuschen reihum. Unter Halleluja-Gesang und Lobliedern zieht die Prozession anschließend in die Pfarrkirche, wo die liturgische Feier mit der Passion aus dem Lukasevangelium ihre Fortsetzung findet. Nach dem Jubel geht es jetzt um Verrat, Geißelung, Hinrichtung. Die Lesungen des Palmsonntages führen deutlich vor Augen, wie schnell die Stimmung der Masse im historischen Geschehen umschlägt. "Wer bin ich vor dem Leiden Jesu?" Diese Frage stellt der Pfarrer nach dem Ende der Leidensgeschichte in den Kirchenraum. Da ist Judas, ein Weggefährte Jesu, der ihn mit einem Kuss verrät. Die Soldaten tun nur ihre Pflicht, obwohl sie foltern und demütigen. Jesu Freunde haben eben noch mit ihm gefeiert, nun verleugnen sie ihn und fliehen. Pilatus wäscht seine Hände in Unschuld, während er ein ungerechtes Urteil fällt. Simon von Cyrene hilft, zwar unfreiwillig, aber doch. Die Frauen bleiben mutig in Jesu Nähe und versuchen, ihn mit ihrem Mitgefühl zu stärken. Zwei Verbrecher werden mit Jesus gekreuzigt. Einer lästert ihn, der andere erkennt ihn als Gottes Sohn und wird gerettet. In welcher Rolle finde ich mich wieder, im täglichen Umgang mit meinen Mitmenschen?

Jugendsingt22Zum Ende des Gottesdienstes erläutert Pfarrer Slavomir noch die einzelnen Angebote in der kommenden Karwoche bis zu den Osterfeierlichkeiten. Er lädt besonders herzlich zur Kreuzwegandacht, welche diesmal von der Landjugend gestaltet wird.

Bei der Andacht am Nachmittag lesen Burschen und Mädchen die 14 Abschnitte des Kreuzweges vor, eingebettet in musikalische Einlagen der Mädchensinggruppe. Mit herzlichen Dankesworten und dem Segen der Kreuzpartikelreliquie entlässt der Pfarrer die Jugendlichen und alle Gläubigen, die erfreulich zahlreich mitgefeiert haben.

Foto: Aloisia Panzenböck

 

Jugendkreuzw22